Archiv

18. Oktober 2011

Neue ZDF-Reihe

Hamburg, 18. Oktober 2011 - Die Dreharbeiten zu einem neuen ZDF-Fernsehfilm mit dem Arbeitstitel "Die Windscheidts" beginnen am heutigen Dienstag, 18. Oktober 2011, in Berlin und Umgebung. In den Hauptrollen spielen Anja Kling und Hendrik Duryn. Isabel Kleefeld inszeniert nach einem Drehbuch von Martin Rauhaus den Auftakt einer Familien-Chronik. Dabei soll eine deutsche Familie durch Jahre ihres Lebens begleitet werden. Die neue ZDF-Reihe erzählt die Geschichte einer Mittelschichtfamilie, die in der globalisierten Welt eine Zeit großer Verunsicherung erlebt.

Im ersten Teil kehrt Jochen Windscheidt nach einem Burnout-Syndrom und anschließender Behandlung in einer Klinik zurück in den Alltag. Ehefrau Susanne hat die beiden Kinder Marie (16) und Florian (17) aus jeweils erster Ehe auf seine Heimkehr vorbereitet und sie eingeschworen, Rücksicht zu nehmen. In ihrem Job im Arbeitsamt muss sie auch gerade schwer um ihren Status ringen. Tatsächlich geben sich die Kinder Mühe, und Benny (5), der gemeinsame Sohn, ist ohnehin aus dem Häuschen.

Susanne macht Jochen Mut, und eine Zeit lang läuft alles gut. Doch dann verschwindet Jochens Partner Gerd Crecelius, und mit ihm ein erheblicher Geldbetrag aus der Geschäftskasse: Das Architekturbüro ist der Insolvenz nahe. Auch Susannes Chancen auf einen besseren Posten sinken, ihr droht sogar die Kündigung. Die pubertierenden Kinder haben ihre eigene Sicht der Dinge, und dann benötigen auch noch die Großeltern Hilfe. Nach diesen Belastungen droht die Familie auseinanderzubrechen. Doch Jochen und Susanne besinnen sich darauf, was sie sind: eine Familie.

In weiteren Rollen spielen Dieter Mann, Hans-Jochen Wagner, Hermann Beyer, Samuel Schneider, Lilli Fichtner und viele andere. "Die Windscheidts" ist eine Auftragsproduktion der Studio Berlin FilmProduktion GmbH. Produzentin ist Sabine Timmermann, Producer ist Benjamin Schacht und die Redaktion im ZDF haben Esther Hechenberger und Caroline von Senden. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis zum 22. November 2011. Ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top