Archiv

trans

13. Februar 2015

Sendetermin
„Der Tatortreiniger“: Schotty putzt im Ersten

Am Karnevalsdienstag, 17. Februar 2015, läuft die NDR-Kultserie „Der Tatortreiniger“ im Ersten. Ab 22.45 Uhr werden die Folgen „Angehörige“, „Schweine“ und „Der Fluch“ gezeigt, in denen Tatortreiniger Heiko „Schotty“ Schotte (Bjarne Mädel) sich erneut in skurrilen und chaotischen Situationen wiederfindet.

In der Episode „Angehörige“ verrichtet der kauzige Schotty seine Arbeit in der Wohnung eines verstorbenen Zauberers und trifft auf dessen Freund und Ex-Geliebten Fanny Fee (Florian Lukas), der wild entschlossen ist, die Leiche vor der Witwe zu verstecken.
Im Anschluss wird Schotty in der Folge „Schweine“ mit viel Blut, Scherben und einer völlig aufgelösten Wiebke Kallings (Fritzi Haberlandt) konfrontiert. Wie er mit seinem Versuch die Verwüstung zu beseitigen noch viel mehr Chaos anrichtet, warum ihm die Frau irgendwie bekannt vorkommt und die Frage, ob alle Männer Schweine sind - davon erzählt höchst vergnüglich und rasant diese Folge.
Ein altes Haus, ein merkwürdiger Auftraggeber, ein 200 Jahre alter Blutfleck: In „Der Fluch“ bekommt es Schotty mit übersinnlichen Kräften zu tun. Sobald er die Schwelle des Anwesens von Edelbert von Eickenstein (Michael Maertens) übertreten hat, muss er in Reimen sprechen. Und wenn ein Reim offen bleibt, wird er gnadenlos nach draußen befördert, und alles geht wieder von vorne los...

In der vielfach prämierten und nun zum dritten Mal für den Grimme-Preis nominierten Serie "Der Tatortreiniger" putzt "Schotty" an Orten, an denen gerade jemand gestorben ist - mal mehr, mal weniger blutig. Dabei begegnet er Angehörigen und Menschen im emotionalen Ausnahmezustand.

„Der Tatortreiniger" ist eine Produktion der Studio Hamburg FilmProduktion im Auftrag des NDR. Autorin ist Mizzi Meyer, Regie führt Arne Feldhusen, hinter der Kamera steht Kristian Leschner. Produzentin ist Kerstin Ramcke, Producer Wolfgang Henningsen. Die Redaktion im NDR verantworten Dr. Bernhard Gleim und Adrian Paul.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alisa Höhle, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail ahoehle@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-red-top
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom
btn-gray-bottom